ProRegio Oberschwaben-Allgäu :: Beratung, Konzeption, Förderung der Landschaftsentwicklung und dem Naturschutz - Ravensburg
PROREGIO Oberschwaben

Bewirtschaftung besonders geschützter Flächen

Viele wertvolle Biotope wie dieWachholderheiden der Schwäbischen Alb oder die Streuwiesen Oberschwabens sind "Nebenprodukte" einer langjährigen landwirtschaftlichen Nutzung. Die Fortführung dieser traditionellen, in der Regel sehr extensiven Nutzungsformen ist zum Erhalt dieser Lebensräume unerlässlich. Diese Biotope sind jedoch häufig auf Grenzstandorten entstanden, deren Bewirtschaftung heute nicht mehr rentabel ist.

Mit erhöhten Ausgleichsleistungen für die Landwirte (z.B. MEKA III) können der Bestand dieser Lebensräume und Naturschutzinteressen durch extensive Pflege langfristig gesichert werden. Spezielle Maßnahmen wie Messerbalkenschnitt, später Schnitt oder Streugewinnung werden hier gesondert honoriert.

Wir geben gerne genauere Informationen zu den Maßnahmen und der Förderung.